Kompendium

Kompendium wiedzy

Schneiden vom Kontruktionsstahl

Traditionelle Methode des Schneidens vom Konstruktionsstahl bildet thermisches Schneiden unter Anwendung des Acetylensauerstoffbrenners oder des Proponsauerstoffbreners. Dieser Prozess wird verwendet zum Schneiden vom Konstruktionsstahl, abhängig vom Produktionsbedarf, bei der Stärke bereits ab 4mm. Jedoch der breite Bereich der Wärme kann zur Blechverformung bei dem dünnen Material führen. Bei dem dicken Material dagegen, 35 mm und mehr kann sog. Sauerstoffschneiden effizienter und kostengünstiger sein. Maximale Stärke des Materials kann bei unseren Maschinen 300 mm.

Plasmaschneiden ist bestimmt präziser (insbesondere unter Anwendung der Technologie HIGH DEFINITION), dank der kleinen Zone der Wärmeauswirkung ermöglicht es das Schneiden der dünnen Bleche, bereits ab 0,5 mm. Das eröffnet neue Schneidmöglichkeiten. Am meisten verwendet Man zum dünnen Blech Laser, jedoch entsprechend angepasste und kalibrierte HD-Plasma ermöglicht die Erlangung der ähnlichen Qualitätsparameter bei der gleichzeitigen Reduzierung der Kosten.

Man kann also nicht sagen, dass beim Schneiden vom Konstruktionsstahl Plasmaschneiden besser als Gasschneiden (Sauerstoffschneider), oder umgekehrt, da das vom Produktionsprofil abhängig ist.

Wesentlich ist die Durchführung der Analyse der technologischen und wirtschaftlichen Aspekte. Derartige Faktoren wie Stärke des Materials, erforderliche Schneidgeschwindigkeit, Anzahl der Durchbrennenbereichen, Belastung (Betriebszeit pro Tag) etc.

In jedem Fall werden unsere qualifizierten Berater bei dem Besuch bei Ihnen das Problem analysieren und sie werden gem. den genannten Parametern  Ihnen entsprechende Technologie und Maschine vorschlagen.

Um die gegebene Lösung an Ihre Bedürfnisse anzupassen, vor dem Einkauf der Maschine, ermöglichen wir die Durchführung von praktischen Prüfungen in unserem Werk. Sie können während der Prüfungsphase anwesend sein und Sie können sich selbst überzeugen, ob Ihre Erwartungen erfüllt werden können.